Als einer von bundesweit 210 Wettbewerbsteilnehmern hatte sich 2009 die Region Jena-Saale-Holzland um den Titel „Bioenergieregion“ beworben. Mit einem schlüssigen Konzept gelang es, den Titel und die damit verbundene Förderung in die Region zu holen. Mit dem Geld wurde der nachhaltige Auf- und Ausbau eines Bioenergie-Netzwerkes gefördert, um mit entsprechenden Projekten kleine, in sich geschlossene Bioenergiekreisläufe zu etablieren, die für eine Steigerung der regionalen Wertschöpfung sorgen. Von dem Titel „Bioenergieregion“ profitierte damit nicht nur unsere Umwelt, sondern zudem die Bereiche Landwirtschaft, Handwerk, Dienstleistung und Tourismus.

Zusammen mit unserer Partnerregion Saalfeld-Rudolstadt startete die Bioenergieregion Jena-Saale-Holzland 2012 zur zweiten Runde des Wettbewerbes. Mit dem Titel "Thüringer Bioenergieregion" gelang es in drei Jahren von 2012 bis 2015, die in der ersten Förderphase angelaufenen Projekte zu verstetigen und das aufgebaute Energie- und Regionalentwicklungsnetzwerk nachhaltig zu festigen.

Seit Dezember 2015 wird nun diese Arbeit der Bioenergieregion fortgesetzt und aktuell mit dem E(nergie)-Team auf alle Erneuerbare Energien ausgeweitet.

Mehr Informationen, Projekte und allerlei Wissenswertes zur "Thüringer Bioenergieregion" und zum "E(nergie)-Team" gibt es im Internet auf www.bioenergie-region.de.

 

Das Projekt "EnergieTeam" wird durch folgende Kooperationspartner unterstützt:

                swee logo web

Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen                        Energiequelle GmbH                      Stadtwerke Eisenberg Energie GmbH

                           woellmisseLogo          

Bioenergiedorf Schlöben eG            Agrarunternehmen "Wöllmisse" Schlöben eG                Ländliche Kerne e.V.

 

 

Weiterführende Informationen

Schlussbericht der Thüringer Bioenregieregion 2.0 vom 31.07.2015: 

Website: www.bioenergie-region.de

 

Weiterführende Beiträge

         

eler logo     Leader2014 2020 JPEG     

Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.